Der Mozartautomat (Stadtgalerie Mödling)

Lade Karte ...

Wann
Datum: 23. September 2021
Uhrzeit: 19:00 - 21:00

Ort
Die Stadtgalerie - Mödling

Kategorie


Premiere der Opern von Paul Hertel und Claudia Toman.

Mozart war ursprünglich das Produkt eines verrückten Genies, was zweifellos beunruhigend ist. Ein Automat, künstlich hergestellt mit einer Technologie, die bereits vergessen ist. Also schon im 18. Jahrhundert künstliche Intelligenz? Diese Geschichte ist falsch. Wolfgang Amadeus Mozart starb am 5. Dezember 1791 in Wien. Die Todesursache ist immer noch ein Rätsel. Bis heute wissen wir nicht, wo er begraben wurde. Die kritischere Frage ist jedoch: Was ist, wenn Mozart noch lebt? – In der Indoor-Oper: “Der Mozartautomat” lüften wir dieses Geheimnis.

Die Assoziation mit Punk zieht sich durch den Text der Autorin Claudia Toman. Unter der Dirigentin Petra Giacalone (Petra Giacalone) ist ein rein weibliches Orchester die beste Voraussetzung, um dem Publikum überzeugend Emotionen zu vermitteln, manchmal absichtlich harte und schockierende Instrumentalfarben. Genau wie in einem mysteriösen Krimi fummeln die Leute im Showbusiness zuerst im Dunkeln herum, bis das Licht in die innere und äußere Landschaft eindringt und im Kunstraum bleibt: Wer ist der Autor, Komponist oder Designer? Der Zweck dieses Projekts ist es, eine neue Welt des Denkens und des Klangraums zu eröffnen.

Mitwirkende:
Regie und Art Direktion: Stephan Bruckmeier
Zusammensetzung: Paul Hertel
Libretto: Claudia Toman (Anna Koschka) und Paul Hertel
Kostüm: Katharina Kappert
Solist:
Branimir Agovi
Pablo Cameselle
Kevin Elsnig
Andreas Jankowitsch
Anete Liepina
Euter Orchester